Mitarbeitergespräche mit dem 8×8?

Als ich vor ein paar Wochen einen Workshop mit Menschen aus der ökologischen Bildungsarbeit hielt, da tauchte der Begriff „Vermittlung“ [von Wissen] auf. Und als ich dann nachfragte, wann die Teilnehmenden eigentlich konkret Vermittlung erlebt hätten, schilderten sie Ereignisse, bei denen es ihnen gelungen war, Teilnehmenden ihrer Veranstaltung Inhalte mit Erfahrungen nahe zu bringen.

Wo aber ist da die Mitte?

In der Dialogischen Führung spielt es ebenfalls eine große Rolle, die Mitte zu finden: Die Mitte zwischen Führungskraft und Geführtem in Erscheinung zu bringen – weil sich dann ein Mit-Einander auf Augenhöhe entwickeln kann. Es geht dabei nicht darum, Weisungsbefugnisse zu durchbrechen oder Funktionen zu Verändern, sondern sich auf Augenhöhe so begegnen zu können, dass sowohl Führungskraft, als auch Mitarbeiter gemeinsame Ziele und Visionen in konkrete Schritte überführen, ohne die persönlichen Voraussetzungen des jeweils Anderen nachteilig zu beeinflussen.

Wir können eine entsprechende Gesprächshaltung mit der Gesprächslandkarte 8×8 schulen. Wir zeigen, wie man die richitgen Fragen findet – ob als Führungskraft oder als Mitarbeiter. Wir entdecken die Spannungsfelder hinter den verschiedenen Fragen und ihren Dynamiken. Damit lassen sich effektiv Gespräche „im Hier und Jetzt“ führen.

Kennen Sie die Situation, wenn Ihnen die Führungskraft anhand eines Fragebogens Fragen stellt? Wie entsteht daraus ihr Vertrauen? Folgt der Fragebogen immer den Denkbewegungen, oder stört oder unterstütz er das Gespräch?

Wir werden im Seminar „Grundlagen 8×8 – Mitarbeitergespräche“ im Rahmen eines Tagesworkshops diese Fragestellungen bearbeiten und üben, eigene, neue und konstruktive Wege zu finden.

Ihre Anmeldung kann über den folgenden Link erfolgen: Anmeldung 8×8 Grundlagen Mitarbeitergespräche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.